Injektionsverfahren


Bild "Injektionsverfahren.jpg"

Mauerwerkstrockenlegung mit der Injektion


Bei diesem Verfahren zur Mauerwerkstrockenlegung werden Bohrungen in die Wand gebohrt und anschließend mit speziellen Abdichtmitteln aufgefüllt.
Bei der Mauerwerkstrockenlegung müssen Injektionsmittel verwendet werden, die eine gute Eindringfähigkeit besitzen, wie beispielsweise Flüssigkunststoffe (Alkalisilikate) oder Kunstharze. Die Anordnung der Bohrlöcher kann entweder in Reihe oder in Doppelreihe erfolgen je nach Wandstärke.
Die flüssige Substanz verteilt sich über die Kapillaren im Mauerwerk und bildet so eine geschlossene Sperrschicht.













  • Wir beraten Sie gerne über das Injektionsverfahren